• Egon Raffaelli

Wie Sie Trends in der Öffentlichkeitsarbeit für Hotels nutzen

Einen Blick in die Kristallkugel hat sich in dieser schweren Corona-Zeit noch jeder gewünscht. Wann nimmt es endlich ein Ende… geht es womöglich schon wieder los.


Wie soll man denn nun glauben, Corona als Vorteil nutzen zu können? In der Tat können Trends immer zu Chancen werden. Eine Börsenweisheit „The trend is your friend“ weist sich in diesen Monaten als wahr. Dass die Corona-Pandemie nicht nur kurzfristige Folgen für den Tourismus mit sich bringt, ist kein Geheimnis mehr und genauso wenig überraschend. Doch jetzt steht der Winterurlaub bevor und es heißt: endlich raus aus dem Homeoffice – ab auf die Skipisten. Wir haben uns im Rahmen der Strategie Kommunikation Tourismus für unsere PR und Öffentlichkeitsarbeit Kunden Gedanken gemacht und haben hier 4 interessante Schlussfolgerungen, die uns die italienischen Redaktionen bestätigt haben.



1. Inlandsreisen und das nahe Ausland – speziell die Berge


Die Menschen wollen verreisen und ziehen seit dem Sommer Reisen im Inland bzw. im nahen Ausland vor. Der erneute Lockdown in weiten Teilen Europas trifft den Tourismus erneut hart. Es gibt nur noch wenige Möglichkeiten für all jene, die nicht aufs Reisen verzichten wollen. Wunsch-Urlaubsziele in Übersee sind nicht erreichbar und Reisewarnungen schrecken vor Fernreisen ab. Im Trend sind die Berge, wo man viel Platz für sich hat und wo man sich in der freien Natur bewegen kann – grundsätzlich Ziele, die leicht mit dem eigenen Auto erreichbar sind, müssen jetzt mehr den je beworben und bekannt gemacht werden.




2. Hygiene- und Sicherheits-Standards, die eigentlich nur ein Hotel garantieren kann


Die Ansprüche für Hygiene und Sicherheit haben sich durch die Corona-Pandemie verändert. Nicht nur dem regelmäßigen Händewaschen wird mehr Aufmerksamkeit geschenkt. In Hotels der gehobenen Kategorie stand Sauberkeit und Hygiene schon immer an erster Stelle. Dass in Hotels neue Hygiene- und Sicherheitsstandards implementiert wurden macht die Top-Hotellerie zu einem der sichersten Orte, wo man sich zur Zeit aufhalten kann.




3. Teilen Sie Ihren Kunden alle Sicherheitsmaßnahmen authentisch mit


Unbeschwert den Urlaub genießen: das wünschen sich Ihren Gäste mehr denn je. Die Sicherheit von Gästen und unserer Mitarbeiter hat oberste Priorität. Wie man kommunizieren kann, dass alle Corona-Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt wurden und wie sie dies am Besten tun, ohne Phrasen und unverständliche Klauseln kann Ihre Agentur für PR und Öffentlichkeitsarbeit abnehmen.




4. Bleiben Sie Ihren Stammgästen treu


Bemühen Sie sich zwar immer um neue Gäste aber geben Sie ihren Stammgästen das Gefühl von Sicherheit weiter. Für einen erfolgreichen Neustart nach dem erneuten Corona-Lockdown sollte man durch den Versand von Newletter über eine professionelle Kommunikationsagentur Tourismus auf Stammgäste gesetzt. Der Aufwand, einen Stammgast für einen erneuten Besuch zu begeistern ist geringer, als sich um Neukunden zu bemühen. Stammgäste kennen die Vorzüge des Hotels. Eine persönliche E-Mail-Nachricht kann hier bereits nachhelfen, um den Gast auf das Hotel und das Angebot aufmerksam zu machen.



Tags:

3 Ansichten0 Kommentare